Karikaturen EU-Erweiterung

Kein Zutritt

Veröffentlicht auf 28 Oktober 2019 um 22:37

Auf dem Schild „Reserviert für ordentliche Länder“
Zweiter Zollbeamter (Bulgarien) „...es sei denn...“

Die EU-27 haben am 18. Oktober beschlossen, den Termin für die Aufnahme der Beitrittsverhandlungen mit Albanien und Nordmazedonien auf unbestimmte Zeit zu verschieben. Die Niederlande, Dänemark und insbesondere Frankreich haben sich gegen neue Erweiterungen der Union ausgesprochen - eine Entscheidung, die von den Mitgliedstaaten einstimmig getroffen werden muss -, da es keine Reform ihrer Arbeits- und Funktionsweisen gab.

Die europäischen Staats- und Regierungschefs haben ihre Bitterkeit zum Ausdruck gebracht, zumal die Ablehnung in den betroffenen Ländern als eine schmerzhafte Ohrfeige empfunden wurde, insbesondere weil es nicht der ihre Vorbereitungen sind, die in Frage gestellt wurden.

Abonnieren Sie den Voxeurop-Newsletter auf Deutsch

Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Mitgliedschaftsangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema