Keine Geschenke mehr für die Bosse

Veröffentlicht auf 4 März 2013 um 15:53

Auf dem Schild: Genug

Die Schweizer haben am 3. März beschlossen, dass börsennotierte Unternehmer keine unanständig hohen Löhne mehr bekommen. Bei dem Referendum stimmten 68% dafür, dass die Höhe der Gehälter von Aufsichtsratsmitgliedern limitiert wird. Prämien beim Weggang aus einem Konzern, bei Firmenkäufen oder -verkäufen sollen verboten werden, wodurch die Macht der Aktionäre gestärkt wird.

Verstöße gegen diese Neuregelungen sollen mit Freiheitsstrafen von bis zu drei Jahren und Geldstrafen in Höhe von bis zu sechs Jahresvergütungen geahndet werden.

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!