Nase voll von Labour

Veröffentlicht auf 2 Juni 2009 um 15:04

Nur 22 Prozent der Stimmen werden ihr für die am Donnerstag anstehende Europawahl zugesprochen. Gordon Browns Labour-Partei bricht die Unterstützung weg. Ihre engen Alliierten, The Observer und The Guardian legen nun das ganze Gewicht ihrer Stimme auf die Seite der drittgrößten Partei des Landes, der Liberaldemokraten. Da salbt sie der Observer in seiner Sonntagsausgabe zur "Partei mit dem am besten durchdachten EU-Programm", und im Schwesterblatt vertritt Ilana Bet-El, dass die Partei von Nick Cleggs "ganze Arbeit für das Wohlergehen der Briten in der EU geleistet hat".

Die linksliberale Bewegung gewinnt beständig 20 Prozent der Stimmen, ist jedoch Opfer von Großbritanniens Mehrheitswahlrecht. Mit ihren 62 von 646 Mandaten in Westminster bleibt der politische Einfluss der Partei gering.

Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Mitgliedschaftsangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema