OECD: Letermes neues Zuhause

Veröffentlicht auf 14 September 2011 um 11:58

Cover

Mit dem Titel „Leterme entflieht der Politik“ kommentiert die flämische Tageszeitung De Morgen den möglichen Funktionswechsel des belgischen Übergangs-Ministerpräsidenten Yves Leterme. Am 16. September wird der Generalsekretär der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), Angel Gurria, die Ernennung Letermes zu seinem Stellvertreter bekanntgegeben. Sobald eine neue föderale Regierung in Belgien steht, wird Leterme seine neuen Aufgaben für zwei Jahre übernehmen. In Anbetracht des Fortgangs der Verhandlungen sollte dies aber noch eine Weile dauern. Nach dem Rücktritt der Ministerin für den öffentlichen Dienst und Staatsunternehmen, Inge Vervotte, ist dies für Letermes Partei (die flämischen Christdemokraten CD&V) „ein neuer schwerer Schlag innerhalb weniger Wochen“.

Mit diesem Posten zieht sich Leterme aus „dem Sumpf der nationalen Politik“, meint der Chefredakteur der Tageszeitung, Wouter Verschelden. Seit 458 Tagen kämpfen die Politiker vergebens darum, eine neue föderale Regierung zu bilden. Frankophone und Flamen können sich nicht einigen.

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema