Tschechische Republik

„Rettungsplan für Ostrava“

Veröffentlicht auf 13 September 2013 um 11:31

Cover

Angesichts einer drohenden „sozialen Katastrophe“ für den industriellen Osten der Tschechischen Republik, bereite die Regierung einen Rettungsplan vor, berichtet MF Dnes. Das Blatt schreibt:

Der ohnehin schon von einer Rekord-Langzeitarbeitslosigkeit geplagten Region [9,68 Prozent gegenüber eines Landesdurchschnitts von 7,5 Prozent] steht eine neue Entlassungswelle bevor. Bis zu 71.000 Menschen könnten ihren Job verlieren.

Die Regierung plane niedrigere Strompreise für die Metallindustrie, sowie für den Bergbau, dessen Wettbewerbsfähigkeit aufgrund des Schiefergas-Booms in den USA dramatisch gesunken ist. Weiterhin seien die Verstaalichung einer Zeche am Rande des Bankrotts, sowie direkte Subventionen an Unternehmen vorgesehen.

Das Beste vom europäischen Journalismus jeden Donnerstag in Ihrem Posteingang!

Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Mitgliedschaftsangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema