Roma registrieren und integrieren

Veröffentlicht auf 23 September 2010 um 10:31

Cover

"Ethnische Registrierung für Roma", titelt De Volkskrant. Der sozialdemokratische Bürgermeister Cor de Vos in Nieuwegein, einer Stadt in der Provinz Utrecht, findet, dass die Ortschaften mit den größten Roma-Anteilen ethnische Register der Gemeinschaften führen sollten. "Wir haben es hier mit einer Gruppe von Menschen zu tun, die nicht in die niederländische Gesellschaft integriert ist", erklärte er. "Ihnen muss geholfen werden, um ihrer selbst und ihrer Umgebung willen. Doch wir können das nicht tun, wenn wir ihre Situation nicht kennen." Letzten Mittwoch wurde enthüllt, dass der Stadtrat von Ede seit 1978 Polizei-, Kinderfürsorge- und Justizakten über die Roma führt. Der Rat leistete Abbitte, doch erklärte auch: "Das Gesetz hat mit den Problemen nicht Schritt gehalten."

Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Mitgliedschaftsangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema