„Solarfarmen in der EU mit dänischen Steuernachlässen gebaut“

Veröffentlicht auf 20 August 2013 um 10:48

Cover

Dänische Unternehmer investieren hohe Beträge in Photovoltaik-Parks im Ausland und profitieren dabei von den Steuerfreibeträgen, die das dänische Gesetz für diese Investitionen vorsieht.

Letztendlich, so stellt Berlingske fest, zahlt der dänische Staat für Investitionen im Ausland. Dieses Jahr beliefen sich die Ermäßigungen auf 300 Millionen Kronen (rund 40 Millionen Euro), ohne dass auch nur ein Kilowatt der so erzeugten grünen Energie nach Dänemark gelangte.

Abonnieren Sie den Voxeurop-Newsletter auf Deutsch

Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Mitgliedschaftsangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema