„Stepišnik tritt von seinem Ministeramt zurück“

Veröffentlicht auf 21 November 2013 um 10:48

Cover

Der slowenische Wirtschaftsminister Stanko Stepišnik ist am 20. November von seinem Amt zurückgetreten. Sein Ministerium ist in die Finanzierung der Firma Emo-Toolbox involviert, deren Miteigentümer er ist, und er war in diesem Zusammenhang belastet worden.

„Die Verärgerung, ja sogar Empörung der Öffentlichkeit war für Stepišnik und für die Regierung insgesamt ganz klar untragbar“, betont Delo.

Doch obwohl die Tageszeitung der Auffassung ist, Stepišniks Rücktritt sei für Ministerpräsidentin Alenka Bratusek weniger peinlich als es der des Finanzministers wäre, schreibt sie, diese Affäre „bestätigt, dass [die Politiker] zwischen ihren Funktionen als Unternehmer und als hohe Verantwortliche des Staates nicht unterscheiden“.

Das Beste vom europäischen Journalismus jeden Donnerstag in Ihrem Posteingang!

Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Mitgliedschaftsangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema