„Terrorismusprozess. Tag 1“

Veröffentlicht auf 30 September 2014 um 15:01

Cover

Einer der größten Terrorismusprozesse Belgiens begann am 29 September in Antwerpen, schreibt die Gazet van Antwerpen. Es handelt sich um die radikal muslimische Organisation „Sharia4Belgium“, die im Verdacht steht, junge Muslime durch soziale Netzwerke und Lesungen zu indoktrinieren, und sie nach Syrien zu schicken, damit diese dort an der Seite von Dschihadisten kämpfen.

Der Staatsanwalt nannte die Organisation eine „Brutstätte für muslimische Terroristen.“ Von den 46 angeklagten – alle Mitglieder von „Sharia4Belgium“ – kamen nur 17 zur gestrigen Verhandlung. Die anderen, so vermutet man, würden in Syrien kämpfen oder seien dort gestorben. Die Anhörungen sollen drei Tage dauern.

Abonnieren Sie den Voxeurop-Newsletter auf Deutsch

Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Mitgliedschaftsangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema