Tomas Tranströmer, Nobel-Poet

Veröffentlicht auf 7 Oktober 2011 um 12:48

Cover

Der Literatur-Nobelpreis für Tomas Tranströmer “ist ein Triumph für die Poesie”, freut sich Dagens Nyheter. Die Auszeichnung ging am 6. Oktober zum ersten Mal seit 1974 wieder an einen Schweden. Sie ehrt ein dichterisches Werk, das “sich in Harmonie zum modernen Schweden entwickelt hat. Es hat sich nie von diesem Schweden getrennt, sondern mit einem etwas schrägen Blick belichtet.”

Es sei kein Zufall, dass eines von Tranströmers Gedichten 2003 zu einem der tiefgreifendsten Anlässe des Landes gelesen wurde, nämlich beim Begräbnis der ermordeten Außenministerin Anna Lindh, heißt es weiter. Für die schwedische Tageszeitung ist “der diesjährige Nobelpreis [...] ein Triumph für die Poesie als Lebensart, für ihre Fähigkeit, die Lebenserfahrungen ganz normaler Menschen ans Licht zu bringen”.

Das Beste vom europäischen Journalismus jeden Donnerstag in Ihrem Posteingang!

Kategorien

Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Mitgliedschaftsangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema