UNESCO bestraft Dresden

Veröffentlicht auf 26 Juni 2009 um 15:41
 | Der Tagesspiegel vom 26. Juni 2009.

Das Elbtal bei Dresden, das als eines der schönsten Flußtäler der Welt gilt, ist kein Weltkulturerbe mehr. Zehn Jahre lang ging der Streit, dann fand sich die sächsische Hauptstadt „ohne Titel“ wieder, verkündet der [Tagesspiegel](http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/Elbtal-Unesco-Welterbe-Waldschloesschenbruecke;art1117,2832682). Denn es baut nun eine 600 Meter lange Brücke, die, von Zentrum aus sichtbar, das schöne Elbtal verschandelt. Nach Oman streicht die UNESCO nun zum zweiten Mal eine Stätte von ihrer Liste. „Dresden hat mit seiner Sturheit dem Kulturstaat Deutschland einen Bärendienst erwiesen. Deutschland ist in der Welt blamiert“, erklärt Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrats in dem Berliner Blatt.

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema