„Warum Polen mit Google oder Apple kein Geld macht“

Veröffentlicht auf 13 Juni 2013 um 10:53

Cover

Sieht man sich an, was Apple und Google in Polen an Steuern zahlen, dann könnte man meinen, dass die Muttergesellschaften als kleine Unternehmen ihre Waren aus einer Garage abverkaufen, schreibt die Warschauer Tageszeitung.
Das nationale Gerichtsregister KRS führt Buch über alle Unternehmen, die in Polen Handel betreiben. Es verzeichnet für Apple einen Jahresertrag von 13,8 Millionen Zloty (3,45 Mio. €) und für Google Polen einen Gewinn von 139 Millionen Zloty (34,75 Mio. €).
Dementsprechend zahlen die beiden Firmen Steuern von jeweils 1,1 bzw. 3,6 Millionen Zloty (0,27 bzw. 0,9 Mio. €) pro Jahr. Die Gazeta Wyborcza bemerkt jedoch, dass der tatsächliche Wert der jährlich von Apple und Google in Polen verkauften Produkte auf knapp eine Milliarde Zloty (250 Mio. €) geschätzt wird. Weiter heißt es:

Wenn Apple und Google auf alle in Polen erwirtschafteten Erträge Einkommenssteuer zahlen würden, dann wären die Zahlen mehr als zwölf Mal höher als die vom KRS angegeben Summen gewesen.

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema