Deutschland-Tschechische Republik

Zusammen auf Streife gegen Drogen

Veröffentlicht auf 16 August 2012 um 13:40

„Um den ansteigenden Schmuggel von Amphetamin von Tschechien nach Deutschland einzudämmen, sollen bewaffnete Zöllner beider Länder gemeinsam entlang der Grenze auf Streife gehen“, berichtet das Nachrichtenportal Novinky.cz. Diese Ankündigung erfolgte nach einem Treffen zwischen dem tschechischen Finanzminister Miroslav Kalousek und dem deutschen Finanzstaatssekretär Hartmut Koschyk über die Mittel, um gegen dieses Phänomen vorzugehen. Jeden Tag werde mindestens ein Schmuggler von den deutschen Behörden festgenommen und seit 2010 sei die Anzahl der Verhaftungen um 90 Prozent gestiegen. Im selben Zeitraum stieg die Menge sichergestellter Drogen von 362 kg auf 532 kg. Novinky.cz schreibt:

Die deutschen Behörden sind der Ansicht, dass die Verschlimmerung der Lage zum großen Teil der tschechischen Drogenpolitik zu verdanken sei, welche als viel zu liberal angesehen wird [...] Viele Drogenabhängige aus Deutschland kämen direkt in die Tschechische Republik, weil dort die Drogen dreimal billiger seien als in Deutschland.

Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Mitgliedschaftsangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema