„Zwei Monate nach dem EU-Beitritt sind die Exporte um elf Prozent gesunken”

Veröffentlicht auf 14 Oktober 2013 um 10:47

Cover

Seit dem Beitritt Kroatiens zur Europäischen Union am 1. Juli sind die Ausfuhren im Vergleich zum Vorjahr um elf Prozent gesunken, berichtet Poslovni dnevnik und fügt hinzu, dass es sich dabei um die ersten Hochrechnungen der Regierung handelt.

Wie die Tageszeitung berichtet schrumpfte das Exportvolumen allein im August um 19 Prozent. Insgesamt sind die Ausfuhrzahlen in den ersten acht Monaten des Jahres im Vergleich zu 2012 um 6,3 Prozent gesunken.

Auf der Suche nach Erklärungen, führt die kroatische Zeitung folgenden Grund an:

Mit dem EU-Beitritt ist Kroatien einem intensiveren internationalen Wettbewerb ausgesetzt und hat all die Vorteile verloren, die es im Rahmen seiner Zugehörigkeit zum Mitteleuropäischen Freihandelsabkommen (CEFTA) genossen hat.

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema