Alle für einen im Visumsstreit

Veröffentlicht auf 28 Juli 2009 um 13:52

Europa hält mit den Tschechen zusammen und versucht, Kanada zum Nachgeben zu bewegen. Am 14. Juli beschloss Ottawa nämlich, Visa für tschechische Staatsbürger einzuführen, und erklärte diese Maßnahme durch eine starke Zunahme der Asylbewerbungen, insbesondere von Seiten der Roma. Die am 17. Juli in Brüssel versammelten europäischen Außenminister erklärten sich mit dem EU-Mitgliedsstaat solidarisch, schreibt die [Hospodářské Noviny](http://ihned.cz/1--37911830-000000_print-8e). "Der Gedanke, dass es in der Tschechischen Republik oder in irgendeinem anderen Staat der Union politische Flüchtlinge gibt, kommt einer Negierung der Grundlagen der Union gleich", meinte der Italiener Franco Frattini, für den die Diskriminierung der Roma nicht unter das Asylrecht fällt. Eine mögliche Vergeltungsmaßnahme, etwa die Einführung von Visa für Kanadier in allen EU-Staaten, wurde von den Ministern noch nicht erwähnt, so die Prager Wirtschaftszeitung.

Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Mitgliedschaftsangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema