Ukraine-Russland

„Bruderland Ukraine wird Milliardär“

Veröffentlicht auf 18 Dezember 2013 um 11:13

Cover

Während in Kiew der proeuropäische Protest andauert, „hat sich Russlands Präsident Wladimir Putin mit dem ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch am 17. Dezember im Kreml getroffen. Man einigte sich dabei auf eine drastische Preissenkung des russischen Gasexports“, berichtet Kommersant. Der Preis pro 1000 Kubikmeter werde ab dem 1. Januar 2014 bis zum Jahr 2019 von derzeit über 400 Dollar auf 268,50 Dollar abgesenkt. Des Weiteren sagte Moskau eine wirtschaftliche Hilfe „in Form des Ankaufs ukrainischer Staatsanleihen in Höhe von 15 Milliarden Dollar [10,9 Milliarden Euro] zu.“

Die Tageszeitung aus Moskau betont, dass beide Staatschefs „die Einführung einer Freihandelszone [wohlgemerkt nicht zwischen der Ukraine und der EU] vollständig umsetzen wollen, [...] womit jegliche Alternative mit der Europäischen Union ausgeschlossen ist“.

Kommersant erinnert daran, dass es sich bei besagtem Gasvertrag um jenen handelt, der 2009 von Julija Timoschenko unterzeichnet wurde und welcher zu ihrer [Verurteilung] wegen Amtsmissbrauchs führte.

Das Beste vom europäischen Journalismus jeden Donnerstag in Ihrem Posteingang!

Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Mitgliedschaftsangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema