Karikaturen Wahlen in Bulgarien

Eine verfahrene Situation

Veröffentlicht auf 8 April 2021 um 10:53

Die Partei "Bürger für die europäische Entwicklung Bulgariens" (GERB) des konservativen Premierministers Bojko Borissow, der während des Wahlkampfes in seinem Jeep kreuz und quer durch das Land gefahren war, ist als Sieger aus den Parlamentswahlen am 4. April hervorgegangen.

Die Wahlen waren geprägt vom Stimmenzuwachs der Parteien, welche die Korruption der Regierung anprangern. Barissows Hauptgegner, die Sozialistische Partei (PSB), brach allerdings ein mit nur 15,00 % . Die Überraschung war das Ergebnis der Partei “Es gibt so ein Land” (ITN, populistisch) unter der Führung des Sängers Stanislav Trifonov, der mit 17,6 % den zweiten Platz belegte. Das Ergebnis der GERB (26,2 %), seit über zehn Jahren an der Macht, erlaubt es ihr nicht, allein zu regieren, und Borissow wird es schwer haben, Partner zu finden: Die meisten der rechtsextremen Parteien, die ihn unterstützt haben, wurden von den Wählern abgestraft und diejenigen, die die 4%-Hürde überschritten haben, weigerten sich bis jetzt, eine Koalition mit ihm zu bilden. 

Abonnieren Sie den Voxeurop-Newsletter auf Deutsch


Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Mitgliedschaftsangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema