Cover

Jeder zweite Österreicher glaubt, Adolf Hitlers Herrschaft habe durchaus auch positive Aspekte gehabt. Dies ergab eine Umfrage, die das konservative Tagesblatt Der Standard 75 Jahre nach dem Anschluss Österreichs an das Dritte Reich am 12. März 1938 durchführte.

Darüber hinaus wünschen sich 61 Prozent der Befragten, dass „ein starker Mann“ das Steuerrad übernimmt. Ferner sind 57 Prozent der Meinung, dass ausschließlich österreichische Staatsangehörige Sozialleistungen erhalten sollten. Und würde Hitlers Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei (NSDAP) bei den kommenden Wahlen kandidieren, würde sie sicherlich erfolgreich sein, meinten 54 Prozent der Befragten.

Für den Österreich-Korrespondenten der Gazeta Wyborcza, Peter Huemer, sind die Umfrageergebnisse „eine Katastrophe“, die deutlich macht, dass es den „Politikern einfach nicht geling, den immer beliebter werdenden autoritären Kurs Österreichs aufzuhalten“