Der Streik weitet sich aus

Veröffentlicht am 13 Oktober 2010 um 09:34

Cover

"Die Demonstration",titeltLibération nach dem vierten Tag, an dem in Frankreich gegen die Rentenreform mobil gemacht wird. Nach Schätzungen der Polizei haben 1.230.000, laut Gewerkschaften 3,5 Millionen Menschen demonstriert. Darunter viele Gymnasiasten und Studenten. In einigen Sektoren wird der Streik fortgesetzt. Beispielsweise im Hafen von Marseille, der sechs große Ölraffinerien im Süden des Landes beliefert. Auch "werden die Streiks über einen längeren Zeitraum geführt“, fügt Libération hinzu. "Und obwohl sie in der Minderzahl sind, behaupten die entschlossensten Gewerkschaftler von ihrer Protestbewegung, dass sie die Mehrheit vertritt. Ihre Vorgehensweise: Sie versuchen die öffentlichen Verkehrsmittel und die Kraftstoffverteilung zu blockieren. Diese Art des Streiks per procura erblickte bereits 1995 das Licht der Welt, als Juppé das Rentensystem reformieren wollte." Trotz der geplanten weiteren Demonstrationen hat die Regierung bekanntgegeben, dass sie vor der Erhöhung des Rentenalters auf 62 Jahre keinen Schritt zurückweicht.

Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Abonnementangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie Journalismus, der nicht an Grenzen Halt macht.

Nutzen Sie unsere Abo-Angebote oder stärken Sie unsere Unabhängigkeit durch eine Spende.

Zum gleichen Thema