Großbritannien
The Independent vom 22. März 2010

Ex-Minister in Filz-Skandal

Veröffentlicht auf 22 März 2010 um 13:51
The Independent vom 22. März 2010

Cover

Drei ehemalige Labour-Minister müssen sich einer Ermittlung stellen, nachdem sie bei einem dubiosen Geschäft gefilmt worden waren: Sie boten an, sich ihre Beziehungen zur Regierung bezahlen zu lassen, berichtet The Independent. In einer Reportage des Fernsehsenders Channel 4 ist der ehemalige Wirtschaftsminister Stephen Byers zu sehen, der seine Dienste einem verdeckt ermittelnden Reporter anbietet, der sich als Direktor eines US-amerikanischen Unternehmens ausgibt, das Abgeordnete anheuert, um Lobbying zu betreiben. Byers "beschreibt sich selbst als eine Art 'Miettaxi' und verlangt bis zu 5.600 Euro am Tag", berichtet die Londoner Tageszeitung. Zudem prahlt er damit, dass er "geheime Geschäfte mit Ministern abwickeln konnte, vertrauliche Informationen aus Nummer 10 erhalten hat und Firmen dabei half, die für sie relevante und gesetzlich festgelegte Preisbindung zu umgehen." Im Anschluss bestritt der ehemalige Minister, dem nun Ermittlungen drohen, "jegliches Fehlverhalten". Allerdings "rücken die Wahlen immer näher… Die Vorwürfe gegen die drei ehemaligen Minister könnten also besonders viel Schaden anrichten", urteiltder Kommentar des Independent.

Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Mitgliedschaftsangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema