Der Chef der kurdischen Arbeiterpartei PKK, Abdullah Öcalan hat zu einer Waffenruhe aufgerufen und den Kampf für eine Autonomie der Region politisch weiterzuführen.

Öcalan ist seit 1999 in Imrali am Marmara-Meer in Haft. Sein Aufruf, Ergebnis geheimer Verhandlungen mit der tÜrkischen Regierung, wurde von einer kurdischen Parlamentarierin vor 250 000 Menschen in der kurdischen Hochburg Dyarbakir verlesen. Dort finden die Festivitäten anlässlich des kurdischen Neujahrs statt.

Der seit 1984 dauernde Konflikt zwischen der türkischen Armee und der PKK — die von der EU als terroritische Organisation gesehen wird — machte rund 40 000 Opfer.

Das Beste vom europäischen Journalismus jeden Donnerstag in Ihrem Posteingang!

Kategorien

Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Mitgliedschaftsangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!