“Jetzt ist die Defizitmessung korrekt”

Veröffentlicht auf 30 Mai 2013 um 11:08

Cover

Die Europäische Kommission schlug am 29. Mai vor, das 2012 wegen wiederholter Verstöße gegen Ungarn eingeleitete Defizitverfahren einzustellen.
Brüssel hat erkannt, dass Budapest kürzlich mehrere finanzrechtliche Maßnahmen ergriffen hat - darunter für 2013 und 2014 einen Ausgabenstopp, der 0,3% des BIP entspricht, wie Népszabadság erklärt.
In ihren Anfang Mai veröffentlichten Prognosen hatte die Kommission für dieses Jahr mit einem ungarischen Staatsdefizit von 3,0% des BIP und für 2014 mit 3,3% gerechnet.
Die Finanzminister der 27 EU-Mitgliedsstaaten müssen diese Empfehlung Ende Juni noch absegnen.

Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Mitgliedschaftsangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema