Keiner hört uns

Veröffentlicht auf 5 November 2013 um 17:23

Hilfe

Die Troika aus EU, EZB und IWF ist am 5. November in Athen eingetroffen und hat sich mit dem griechischen Finanzminister Giannis Stournaras getroffen. Bei den Gesprächen ging es um das für 2014 berechnete Haushaltsdifizit und die Möglichkeiten, diesem entgegenzuwirken.
Während die Troika mit einem Defizit von 2 Milliarden Euro rechnet, will Griechenlands Regierung ein Budget auf Basis eines Primärdifizits (das die Schuldenlast ausschließt) von 500 Millionen Euro vorschlagen. Diese unterschiedliche Berechnung könnte zu einer Blockade der nächsten Hilfstranche für Griechenland führen.

Kategorien

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!