Moskau macht Armenien einen Vorschlag, den es nicht ablehnen kann

Veröffentlicht auf 4 September 2013 um 13:54

„Armenien entscheidet sich lieber für Russland als für die EU“, titelt European Voice. So hat Jerewan angekündigt, der von Russland initiierten Eurasischen Zollunion beitreten zu wollen und das Freihandelsabkommen mit der Europäischen Union, das erst jüngst ausgehandelt worden ist, letzten Endes doch nicht zu schließen.

Die überraschende Entscheidung fiel nach einem Gespräch zwischen dem armenischen Staatspräsidenten Sersch Sargsjan und seinem russischen Kollegen Wladimir Putin am 30. August in Moskau. Die EU verbietet Staaten, mit denen sie ein tiefgreifendes und umfassendes Freihandelsabkommen (DCFTA) eingeht, der Zollunion anzugehören.

Die Übereinkunft wurde genau zwei Tage vor dem G20-Gipfel geschlossen, den Putin in Sankt Petersburg ausrichtet (5.-6. September), und folgt dem Handelsstreit mit der Ukraine, die ein Assoziierungsabkommen mit der EU eingehen will. Beobachter erwarten, dass die Staats- und Regierungschefs anlässlich der Konferenz wegen des russischen Drucks auf die Ukraine Protest einlegen.

Das Beste vom europäischen Journalismus jeden Donnerstag in Ihrem Posteingang!

Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Mitgliedschaftsangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema