Die Finanzminister der Eurozone sind am 11. Mai zu keiner Einigung über die letzte Hilfszahlung an Griechenland gekommen. Athen hat bestätigt, am selben Tag 750 Millionen Euro an den IWF zurückgezahlt zu haben; dennoch ließ Griechenland die Möglichkeit eines Referendums über die zukünftige Einigung offen. Ein derartiges Referendum könnte zum Austritt Griechenlands aus der Eurozone führen.

Zeitgleich schreibt der Guardian, dass der wiedergewählte David Cameron in Betracht zieht, das Referendum über die EU-Mitgliedschaft Großbritanniens auf 2016 vorzuverlegen.

Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Abonnementangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie Journalismus, der nicht an Grenzen Halt macht.

Nutzen Sie unsere Abo-Angebote oder stärken Sie unsere Unabhängigkeit durch eine Spende.