Guter Fang

Veröffentlicht auf 14 Dezember 2022 um 09:03

Und wieder einmal Katar. Mitten in der Fußballweltmeisterschaft, die bereits eine Reihe von Kontroversen mit sich brachte, wurde das Land erneut an den Pranger gestellt, diesmal wegen eines Skandals, der weit über seine Grenzen hinausgeht und ins Herz der EU führt:  Am 9. Dezember führte die belgische Bundespolizei eine groß angelegte Razzia gegen Personen aus dem Emirat durch, die mit dem Europäischen Parlament in Verbindung gestanden hatten.

Sie sollen EU-Abgeordnete mit Geschenken und großen Geldsummen bestochen haben, um die Entscheidungen des Europäischen Parlaments zu Katas Gunsten zu beeinflussen und das internationale Image des Emirats zu verbessern, wie eine Untersuchung der belgischen Medien Le Soir und Knack ergab.

Im Zentrum dieses Skandals steht niemand anderes als die griechische Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments Eva Kaili (Allianz der Sozialisten und Demokraten, inzwischen suspendiert), die auf frischer Tat ertappt wurde: Bei einer Durchsuchung ihres Hauses wurden mindestens 150.000 Euro in bar sowie Geschenke aus Katar entdeckt, während ihr Vater mit einem Koffer mit fast 600.000 Euro in bar festgenommen wurde. 

Zu weiteren Verdächtigen der Ermittlungen gehören der parlamentarische Assistent (und Lebensgefährte von Kaili) Francesco Giorgi, der ehemalige sozialdemokratische Europaabgeordnete und Vorsitzende der Brüsseler NGO Fight Impunity, Pier Antonio Panzeri, sowie Niccolò Figà-Talamanca, Leiter der NGO No Peace Without Justice. Sie alle wurden inhaftiert. Während der Korruptionsskandal eine Welle der Entrüstung in den europäischen Medien auslöste, wies Katar jegliche Verwicklungen darin zurück.


Das Beste vom europäischen Journalismus jeden Donnerstag in Ihrem Posteingang!


Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Mitgliedschaftsangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema