Spanien mit Rekord-Immigration

Veröffentlicht auf 8 September 2010 um 12:17

Cover

"Spanien hat mehr Einwanderer als Großbritannien, Frankreich oder Italien", so die Schlagzeile auf dem Titelblatt von El Mundo. Die "massive" Zuwanderung habe das Gesicht der Bevölkerung Spaniens verändert. In den letzten zehn Jahren hat sich die Zahl der Migranten verneunfacht. Damit stehe Spanien "an der Spitze der Zuwanderungsländer, gleich hinter dem übervölkerten Deutschland", notiert das Blatt. Nach Angaben von Eurostatsind in der Tat 12,3 Prozent der Einwohner Spaniens Ausländer. Der europäische Durchschnitt liegt bei 6,4 Prozent. Die Zeitung macht die sozialistische Regierung "mit ihrer verrückten Ausländerpolitik für diesen gewaltigen Zuwachs" verantwortlich. Es sei jetzt nötig, "eine restriktive Politik umzusetzen", um die Zuwanderung in Spanien zu begrenzen.

Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Mitgliedschaftsangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema