„Wenn es den BRIC-Staaten schlecht geht, trifft dies auch Europa“

Veröffentlicht auf 21 August 2013 um 10:55

Cover

Brasilien, Russland, Indien und China verzeichnen einen Rückgang ihrer Wirtschaftsaktivitäten, meldet Berlingske und fügt hinzu, dass dies die europäischen Unternehmen teuer zu stehen kommen könnte.

„Verschlimmert sich der wirtschaftliche Abschwung, könnte der Export darunter leiden und dies Arbeitsplätze gefährden“, meint die Tageszeitung mit Bezug auf den Chef-Analysten der Danske Bank A/S in Kopenhagen, Allan von Mehren. Dieser erklärte, dass:

wir in diese Länder überinvestiert haben, weil wir uns von ihrem Wachstum viel zu viel erhofft haben. Inzwischen wird das ganze Geld aber wieder zurückgeführt.

Das Beste vom europäischen Journalismus jeden Donnerstag in Ihrem Posteingang!

Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Mitgliedschaftsangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema