„Ein Aufstand für Europa”

Veröffentlicht auf 2 Dezember 2013 um 12:58

Cover

„Mehrere hunderttausend Menschen demonstrieren in Kiew gegen die Regierung und ihren Anti-EU-Kurs”, berichtet Die Tageszeitung.

Der ukrainische Staatspräsident Wiktor Janukowitsch „hat den Zorn vieler Ukrainer auf sich gezogen”, weil er das mehrere Jahre ausgehandelte EU-Assoziierungs- und Handelsabkommen doch nicht unterzeichnet hat, erläutert die Tageszeitung und fügt hinzu, dass der „Druck Russlands” ganz entscheidend zum Beschluss Janukowitschs beigetragen hatte.

Über die Massenkundgebung, die am Sonntag, den 1. Dezember stattgefunden hat, schreibt die Tageszeitung:

Abonnieren Sie den Voxeurop-Newsletter auf Deutsch

Auf der größten Demonstration in der Ukraine seit der Orange[nen] Revolution vor neun Jahren haben am Sonntag rund 350.000 Menschen den Rücktritt von Präsident Wiktor Janukowitsch gefordert. [...] Der Protestzug verwandelte das Zentrum Kiews in ein Fahnenmeer in den Farben Blau und Gold, die sowohl die Ukraine als auch die Europäische Union symbolisieren.

Darüber hinaus weist Die Tageszeitung darauf hin, dass die Protestbekundungen am heutigen 2. Dezember fortgeführt werden. Laut Zeitungsbericht haben mehrere Tausend Regierungsgegner die Nacht von Sonntag zu Montag auf dem Unabhängigkeitsplatz im Zentrum der ukrainischen Hauptstadt in Zelten verbracht.

Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Mitgliedschaftsangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema