„Islamisten revanchieren sich in Algerien“

Veröffentlicht auf 17 Januar 2013 um 10:08

Cover

Frankreich hat immer noch nicht bestätigt, dass sich französische Staatsangehörige unter den Geisel auf dem Gasfeld im algerischen Amenas nahe der Grenze zu Libyen befinden, bzw. einer von ihnen getötet wurde, als bewaffnete Islamisten am 16. Januar das Gasfeld stürmten. Die Angreifer erklärten, dass sie der Extremistengruppe „Katibat Moulathamine“ angehören, Al-Qaida nahestehen und forderten das Ende des französischen Militäreinsatzes in Mali.

Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Mitgliedschaftsangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema