Moldawien hat endlich einen Präsidenten

Veröffentlicht auf 16 März 2012 um 14:11

Nach drei Jahren politischer Krise haben die Moldawier nun endlich ihren Präsidenten: Das Parlament hat den Pro-Europäer Nicolae Timofti an die Staatsspitze gewählt, der zuvor Vorsitzender des Obersten Magistratenkonzils war. Seit April 2009 blieb das Amt des Staatoberhauptes unbesetzt, weil die Abgeordneten die erforderliche Mehrheit nicht erreichten, erklärt Timpul.

Das Wahlergebnis kam im richtigen Augenblick, schreibt der Leitartikler der moldawischen Tageszeitung George Damian, denn…

es ist für niemanden ein Geheimnis, dass Russland ein Regelsystem in Chisinau wünscht, das die Anwesenheit russischer Truppen in Transnistrien akzeptiert. […] Diese Situation erklärt alle Ereignisse, die Moldawien derzeit belasten.

Doch er sieht als Alternative

Das Beste vom europäischen Journalismus jeden Donnerstag in Ihrem Posteingang!

die Beibehaltung der derzeitigen Koalition [der Allianz zur Europäischen Integration AIE] mit einer gleichzeitigen Ausrichtung in Richtung Europäische Union […], denn Moldawien könnte trotz all seiner Probleme in naher Zukunft in die EU aufgenommen werden. […] Die EU ist im Wandel, man diskutiert erneut über Prinzipien, sucht nach Lösungen, doch sie wird sich nicht auflösen. Moldawien hat das Glück, sich in diesen Staatenverband eingliedern zu dürfen.

Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Mitgliedschaftsangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema