„Zypern zerrissen zwischen Bestrafung der Sparer oder Bankrott“

Veröffentlicht auf 18 März 2013 um 10:53

Cover

Die Finanzminister der Eurozone wollen die zyprischen Sparer zwingen, einen Teil ihrer Bankeinlagen im Gegenzug für das zehn Milliarden Euro schwere Rettungspaket zu opfern. Allerdings versucht die Regierung der Insel, die Zwangsabgabe für Kleinanleger so gering wie möglich zu halten.
Einem Bericht vom Sonntag zufolge könnte Zyperns Parlament bereits am Montag über die Hilfskredite abstimmen. Am Montag ist Feiertag und die Banken bleiben geschlossen. Zudem könnte die Regierung entscheiden, die Banken erst Mittwoch zu öffnen, um Unruhen und einen Kundenansturm zu vermeiden.

In einer Rede an die Nation erklärte Präsident Nikos Anastasiades am Sonntag, Zypern habe die Wahl zwischen „dem Katastrophenszenario eines ungeordneten Konkursverfahrens, oder einer kontrollierten – wenn auch schmerzlichen – Bewältigung der Krise“.

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema