Karikaturen Slowenische EU-Ratspräsidentschaft

Männer mit starkem Händedruck

Veröffentlicht auf 7 Juli 2021 um 10:55

Am 1. Juli hat Slowenien die EU-Ratspräsidentschaft von Portugal übernommen. Sloweniens konservativer Premierminister Janez Janša, der für seine regelmäßigen Angriffe auf die Presse seines Landes bekannt ist, macht seinen europäischen Partnern Sorgen.

Seine Bewunderung für den ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump, mit dem er die Liebe zu sozialen Netzwerken und Slogans im Stil von "Slowenien zuerst" teilt, hat ihm den Spitznamen "Marschall Twitto" eingebracht. Zudem vertritt er einwanderungsfeindliche und klimaskeptische Positionen und tritt die Pressefreiheit mit Füßen, wobei er sich an Polens ultrakonservativen Parteichef Jarosław Kaczyński und seinem autoritären ungarischen Pendant Viktor Orbán orientiert.

Letzterer soll ihm geholfen haben, die Kontrolle über den nationalen Fernsehsender Nova24TV zu übernehmen, der zu einer "Propagandamaschine" im Dienste von Janša und seiner SDS-Partei geworden ist. 

Abonnieren Sie den Voxeurop-Newsletter auf Deutsch


Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Mitgliedschaftsangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema