„Universitätsleitung kann Besetzung nicht beenden“

Veröffentlicht auf 29 Oktober 2013 um 11:47

Cover

Während die Universität Sofia nunmehr seit dem 25. Oktober von Studenten besetzt wird, haben sich landesweit mehrere Einrichtungen der Protestbewegung angeschlossen, schreibt Sega, darunter die Universitäten Weloko Tarnowo und Plowdiw, sowie die Akademie für Theater und Film, die Neue Bulgarische Universität und die Technische Universität Sofia.

Die von einer Aktivistengruppe namens „Studenten, die früh aufstehen“ initiierte Bewegung fordert den Rücktritt der Regierung von Ministerpräsident Plamen Orescharski und folgt auf die seit dem Frühjahr stattfindenden Demonstrationen in Bulgarien.

Während die Studentenaktion von Hunderten von Professoren und Dozenten unterstützt wird, warnte der Rat der Universitätspräsidenten, dass das akademische Jahr 2013/14 dadurch in Gefahr gebracht werde.

Abonnieren Sie den Voxeurop-Newsletter auf Deutsch

Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Mitgliedschaftsangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema