Karikaturen Krieg in der Ukraine und Energieabhängigkeit

Europäische Entwöhnung

Veröffentlicht auf 25 Mai 2022 um 12:11
"Ich senke den Eisernen Vorhang!"

Das russische Unternehmen Gazprom hat am 21. Mai bekannt gegeben, den Export von russischem Gas nach Finnland einzustellen, weil Helsinki sich geweigert hatte, die Lieferungen in Rubel zu bezahlen. Der Kreml hatte dies im Rahmen des wirtschaftlichen Tauziehens mit der EU gefordert, das durch die Invasion in der Ukraine und die Sanktionen gegen Russland ausgelöst worden war. Die Schließung des Gashahns ist also in erster Linie eine geschäftliche Entscheidung, aber auch eine Folge der jüngsten Ankündigung Finnlands und Schwedens, der NATO beitreten zu wollen.

Das staatliche finnische Erdgasimportunternehmen Gasum seinerseits versicherte, dass es "keine Störungen beim Gastransport" geben werde und dass alle Verbraucher in den nächsten Monaten mit Gas versorgt würden, obwohl Finnland stark von russischen Lieferungen abhängig ist – 2019 erhielt es 100 % seines Erdgases von seinem Nachbarn.

Nach Polen, Bulgarien und den baltischen Staaten ist Finnland das sechste Land, das sich weigert, sein Gas in Rubel zu bezahlen. Litauen wiederum beendete am 22. Mai die Einfuhr von Strom aus Russland. Im März 2022 veröffentlichte die Europäische Kommission ihren REPowerEU-Plan, der darauf abzielt, die Energieabhängigkeit von Russland drastisch zu reduzieren und letztendlich zu beenden.


Das Beste vom europäischen Journalismus jeden Donnerstag in Ihrem Posteingang!


Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Mitgliedschaftsangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema