Karikaturen LGBT-Rechte in Ungarn

Der Homophobe

Veröffentlicht auf 23 Juni 2021 um 10:15

Am 15. Juni 2021 hat das ungarische Parlament einen Gesetzentwurf verabschiedet, mit dem der Kampf gegen die Pädophilie gestärkt werden soll. Der Text enthält einen Absatz, in dem „die Bereitstellung von Inhalten, die Sexualität an sich, Geschlechtsumwandlung oder Homosexualität zeigen oder unterstützen, für Kinder unter 18 Jahren“ verbietet. Mit Ausnahme der rechtsextremen Jobbik-Partei hat die Opposition die Abstimmung boykottiert. Sobald das Staatsoberhaupt das Gesetz verkündet wurde, gilt es in den Medien, in Verlagen und in der Werbung.

Das Gesetz ist Teil des konservativen Kurses der nationalistischen Regierung von Viktor Orbán, der die Rechte der LGBTQIA+-Menschen in Ungarn ständig weiter einschränkt. Bevor seine Fidesz-Partei an die Macht kam, war das Land eher progressiv: Homosexualität war seit Anfang der 1960er Jahre nicht mehr strafbar und zivile Partnerschaften gleichgeschlechtlicher Paare seit 1996 anerkannt.

Amnesty International prangert das Gesetz [HK2] als „homo- und transphob“ an und beklagt, es „stigmatisiert LGBTQIA+-Menschen noch mehr und setzt sie in einem ohnehin schon feindseligen Umfeld einer verstärkten Diskriminierung aus“.

Am 22. Juni äußerten 14 EU-Länder ihre "tiefe Besorgnis" über die Verabschiedung des Gesetzes, dem sie vorwarfen, "unter dem Vorwand, Kinder zu schützen, die Meinungsfreiheit zu verletzen".

Abonnieren Sie den Voxeurop-Newsletter auf Deutsch


Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Mitgliedschaftsangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema