Neuer Boss, gleiches Gehalt

Veröffentlicht auf 22 Oktober 2010 um 12:54

Cover

„Der Europäische Gerichtshof setzt den Listen eines Arbeitgebers ein Ende“, schreibt De Volkskrantauf der Titelseite. Der Europäische Gerichtshof hat nämlich entschieden, dass eine Firma, die das Personal einer von ihr übernommenen Firma am selben Arbeitsplatz für dieselbe Arbeit weiter beschäftigt, nicht das Recht hat, ihm dies zu ungünstigeren Arbeitsbedingungen oder für ein niedrigeres Einkommen zuzumuten. Das Gericht gab einem ehemaligen Teamleiter der Firma Heineken statt, dessen „Jahresgehalt von 46.000 Euro auf 20.000 Euro gefallen“ war, als sein Arbeitgeber das Firmenrestaurant, in dem er beschäftigt war, an eine andere Firma verkaufte. Heineken nutzte eine Gesetzeslücke und gründete eine separate GmbH für die betroffenen Mitarbeiter. „Arbeitsrechtexperten glauben, dass dieses Urteil eine Flut von Reklamationen seitens anderer Opfer“ derartiger Verfahren auslösen könnte, heißt es in De Volkskrant.

Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Mitgliedschaftsangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema